Home

PrimaLogo

Programmieren an Primarschulen

Ein Angebot des SVIA in Kooperation mit dem Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht der ETHZ und mit der Hasler Stiftung

Mit PrimaLogo die Welt der Informatik entdecken
PrimaLogo führt Schülerinnen und Schüler (SuS) sowie deren Lehrpersonen in die faszinie­rende Welt der echten Informatik ein. PrimaLogo hat wenig mit Notebook- und Smartphone-Anwendungen zu tun, sondern gibt auf spannende Weise Einblick in die Funktionsweise der virtuellen Welt der Information. Mit Hilfe der kindergerechten Programmiersprache Logo werden die Grundlagen für eine nachhaltige Informatikbildung gelegt.

Lehrpersonen der 5./6. Primarklasse lernen, wie sie in ihren Klassenunterricht Logo-Unter­richtssequenzen einbauen und so ihren Schülerinnen und Schülern erste Erfahrungen im Entwickeln von Programmen vermitteln können.

PrimaLogo – ein spannendes Unterrichtsprojekt
In fünf Unterrichtshalbtagen erfahren SuS und Lehrpersonen:

  • wie man für einfache geometrische Problemstellungen Lösungsstrategien (Algorith­men) entwirft und in Form eines Programms implementiert,
  • wie man komplexe Aufgabenstellungen durch modularen Entwurf auf einfachere Teil­aufgaben zurückführt und
  • welche Konzepte der Steuerung des Computers zu Grunde liegen, in einer dem Alter der SuS entsprechenden Form.

„Ich habe in meiner bisherigen schulischen Erfahrung selten so etwas erlebt. Es war schon erstaunlich, wie konzentriert die Kinder – Mädchen und Knaben gleichermassen – gear­beitet haben. Was mich aber am meisten überrascht hat, war die Erkenntnis, dass die Kar­ten völlig neu gemischt waren. Sonst habe ich immer gewusst, wer unter den ersten und wer unter den letzten abschliessen wird. Das war hier überhaupt nicht der Fall. Kinder, von denen ich es nie erwartet hätte, haben ganz erstaunliche Begabungen gezeigt“ (Lehrerin einer fünften Klasse im Berggebiet).

Primalogo an Urner Primarschulen ein Beispiel.

PrimaLogo für Ihre Schule
PrimaLogo richtet sich an Schulen mit mindestens zwei teilnehmenden Klassen, vorzugs­weise 5. oder 6. Primarklasse. In PrimaLogo werden Sie klassenweise durch eine erfahrene Projekt- und Unterrichtsleitung eingeführt, unterstützt durch eine weitere Assistenzperson. Zwar hat PrimaLogo einen Preis, doch werden die Kosten zur Gänze von der Hasler Stiftung übernommen. Die externe Projektleitung führt Sie durch die erforderlichen Schritte. Wenn Sie die unver­bindliche Interessemeldung abschicken, setzt sich innerhalb von vierzehn Tagen ein PrimaLogo-Projektleiter oder eine ‑Projektleiterin des SVIA mit Ihnen in Verbindung und bespricht mit Ihnen das beste Vorgehen für Ihre Schule. Für Fragen steht Ihnen die PrimaLogo-Kontaktstelle zur Verfügung.

Logo SVIA                     Logo ABZ                     Logo Hasler Stiftung